Die Firmengeschichte der isepos GmbH


Wie aus dem Ingenieurbüro Helmut Singer das florierende Familienunternehmen isepos GmbH wurde


1975

Im Alter von 25 Jahren gründete Helmut Singer in der Köllestraße in Tübingen das Ingenieurbüro Helmut Singer und arbeitete freiberuflich bei DDC (David Datentechnik) an der Entwicklung von Betriebssystemen.


1979

Durch den Einstieg von Hartmut Eichhorn als neuer Partner wurde der Firmenname auf Ingenieurbüro Singer & Eichhorn (i.s.e.) erweitert. Gemeinsam entwickelten die beiden Techniker Hardware und Software für Maschinenbau-Kunden und Seismologen. In diesem Jahr wurde der Firmensitz in das Wohnhaus von Herrn Singer in der Unteren Straße in Tübingen verlagert.


1980

Die noch junge Firma i.s.e. konnte aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz Lennartz Elektronik als Kunden gewinnen und entwickelte ein Interface für ein Computer-Bandlaufwerk.


1985 

Ein schwerer Schlag für i.s.e. – Hartmut Eichhorn verließ das Unternehmen, um eine Position in der Geschäftsführung bei Lennartz Elektronik zu übernehmen. Helmut Singer führte daraufhin die Firma als Ingenieurbüro Helmut Singer wieder allein weiter.


 

 

 

 

1988

David Datentechnik ging in Konkurs. Dieser Ausfall des größten Kunden brachte das Ingenieurbüro in eine schwierige Situation. Ein Inserat in der Stuttgarter Zeitung erweckte jedoch die Aufmerksamkeit eines neuen Kunden: Borries Markiersysteme. Die Geschäftsverbindung kam mit ersten freiberuflichen Tätigkeiten für Borries allmählich ins Rollen.


1989

Die geringe Auftragslage zwang Herrn Singer zu einem drastischen Schritt. Er richtete seinen beruflichen Fokus neu aus und setzte sprichwörtlich alles auf eine Karte: und zwar auf die Entwicklung einer Schrittmotorsteuerungskarte. Ein großes Wagnis für den ideenreichen Familienvater, denn zu diesem Zeitpunkt glaubte niemand an den Erfolg solcher Karten.


1990

Doch die Bemühungen von Helmut Singer zahlten sich aus. Borris Markiersysteme zeigte Interesse und beauftragte eine komplette Schrittmotorsteuerung auf Basis dieser Karte. Das war der Beginn eines kommerziellen Erfolgs, der bis heute anhält.


1991

Binnen kürzester Zeit wurde diese Steuerung so erfolgreich, dass Herr Singer die Entwicklung und Produktion allein nicht mehr bewältigen konnte. Die Situation wurde durch den neuerlichen Einstieg von Herrn Eichhorn entschärft. Er beendete seine Tätigkeit für Lennartz Elektronik und unterstützte Herrn Singer, indem er die Produktion und den Einkauf übernahm. Von nun an firmierte das Unternehmen wieder als Ingenieurbüro Singer & Eichhorn (i.s.e.) mit Sitz in der Unteren Straße in Tübingen.


1993

Auf der SPS IPC Drives, mittlerweile eine der größten internationalen Fachmessen für Automatisierungstechnik, präsentierte diesmal auch i.s.e. ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen. Für einen dort gewonnenen Neukunden wurde eine Steuerung zum automatischen Wickeln elektromagnetischer Spulen konstruiert.


1994

Das Ingenieurbüro Singer & Eichhorn (i.s.e.) brachte erfolgreich eine Steuerung für selektives Löten auf den Markt.


1996

Erste Kooperations-Förderprojekte wurden durchgeführt. Für die Kunden von i.s.e. brachte dies den Vorteil, dass dadurch die Entwicklungskosten deutlich gesenkt werden konnten.


1997

Ein weiterer Meilenstein für das Ingenieurbüro: Die Steuerung für die Präge-Großanlage des Audi A4 wurde ausgeliefert. Sie erkennt automatisch die Fahrzeuge unter ihr und senkt den Prägekopf exakt an der vordefinierten Position ab, um auf der Innenseite der Karosserie die fortlaufende Fahrgestellnummer des Wagens einzuprägen.


1998

Die Produktionskapazitäten am Standort in der Unteren Straße waren erschöpft. Herr Eichhorn lagerte deshalb die Produktion und den Einkauf nach Hailfingen aus, weil er dort neben seinem Wohnhaus größere Büroräume zur Verfügung hatte. Entwicklung und Buchhaltung blieben weiterhin in Tübingen. Es war nun an der Zeit für Verstärkung in der Produktion: isepos GmbH begrüßte Martin Schuster als ersten Mitarbeiter. Darüber hinaus wurde in diesem Jahr eine Steuerung zum automatischen Ablängen von Blechbahnen entwickelt.


2001

Mit der Firma Sortimat konnte i.s.e. einen weiteren Kunden aus dem Maschinenbau-Sektor überzeugen und stellte in dessen Auftrag Steuerungen für Rüttel-Sortieranalagen her. Die Zahl der Mitarbeiter wurde auf fünf Personen erweitert. Durch die inzwischen erreichte Unternehmensgröße und anhaltender Nachfrage seitens der Kunden wurde das Ingenieurbüro Singer & Eichhorn (i.s.e.) in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) umgewandelt. Die Firma trat ab sofort als isepos GmbH am Markt auf, einer Ableitung aus der bisherigen Kurzbezeichnung "i.s.e." und dem Zusatz "pos" für Positioniersysteme.


2003

Der neu gewonnene Kunde PALM Laser Systems stammte aus dem Bereich Labormedizin und stellte isepos GmbH vor interessante Herausforderungen: Im Gegensatz zum herkömmlichen Maschinenbau wurde in diesem Industriesektor eine extrem hohe Positionsgenauigkeit im Mikrometerbereich gefordert.


2006

Die Firma Zeiss übernahm PALM Laser Systems und damit wurde isepos GmbH zu einem direkten Lieferanten für die Carl Zeiss AG, einem der Big-Player in der feinmechanisch-optischen Industrie.


2007

Im Zuge eines Kooperationsprojektes entwickelte isepos GmbH einen selektiven Lotdrahtvorschub für die Firma EUTECT. Bis heute ist diese Präzisionssteuerung für EUTECT ein Alleinstellungsmerkmal am Markt. Damit Carl Zeiss die PALM Laser Systeme auch in die USA exportieren konnte, war für alle Produkte eine NRTL-Logo-Zertifizierung durch den TÜV erforderlich. Dieses spezielle Prüfkennzeichen ist gleichbedeutend mit einer UL-Zertifizierung.


2008

Aus einem ZIM-Kooperationsprojekt entstand eine neuartige Steuerung für ein Blockheizkraftwerk (BHKW) auf Rapsölbasis. Die Netzaufschaltung (ENS) wurde von der BG abgenommen und übertrifft die noch heute gültigen Standards. Das Auslaufen der Förderung durch den Gesetzgeber machte die Anlage leider unrentabel. Das vertiefte Wissen, das bei diesem Projekt gesammelt wurde, bildete für isepos GmbH allerdings die Grundlage für den Erfolg ihrer aktuellen Steuerungen.


2011

Martin Singer, der Sohn des Firmengründers, steigt in das Unternehmen ein und ist als Entwickler maßgeblich an der Erweiterung des Produktsortiments beteiligt. Kurz darauf finden erste Gespräche zum Kauf des Unternehmens statt. Dank des anhaltenden Erfolgs kann die Zahl der Mitarbeiter auf 11 Personen erhöht werden.


2012

Die Steuerungen von isepos GmbH werden mit eigens dafür entwickelten Touch-Screen-Interfaces ausgestattet.


2013Unser Firmensitz in Kirchetellinsfurt

Die laufenden Gespräche zum Firmenkauf finden ein für alle Seiten zufriedenstellendes Ergebnis: Martin Singer übernimmt die Anteile von Hartmut Eichhorn und löst diesen in der Geschäftsleitung ab. Die Firma isepos GmbH ist nun wieder komplett in Familienbesitz. Für eine optimale Kommunikation werden die Bereiche Entwicklung und Produktion wieder zusammengelegt. Als gemeinsamer Standort werden Räumlichkeiten in Kirchentellinsfurt bezogen.


2014

isepos GmbH tritt dem Kooperationsnetzwerk 3D-CP bei. Unter der Federführung des Fraunhofer Institutes erforscht man gemeinsam neue Wege im 3D-Druckverfahren. Ein weiteres Kooperationsprojekt bringt ein innovatives Messdaten-Erfassungssystem zur Marktreife.


2015

Zum ersten Mal präsentiert isepos GmbH das umfangreiche Angebot an Produkten und Steuerungslösungen auf der "all about automation" in Friedrichshafen, einer regionalen Fachmesse für Industrieautomation.


2017

Auch international sind isepos-Steuerungen gefragt. Im Rahmen einer Delegationsreise des bw-i (Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg zur Internationalisierung von Wirtschaft und Wissenschaft) in die Region "Hitachi" nach Japan, sorgt der Messestand von isepos GmbH in Tsukuba für Begeisterung unter den japanischen Kunden.


2018

isepos GmbH befindet sich eindeutig auf Erfolgskurs. Die Firma wächst kontinuierlich und sieht sich nach größeren Räumlichkeiten um. Noch in diesem Jahr wird der Firmensitz nach Wannweil verlegt.


2019

Der Firmengründer, Helmut Singer, verlässt das operative Geschäft und geht in den wohlverdienten Ruhestand. Selbstverständlich steht er dem Unternehmen auch weiterhin als Berater zur Verfügung. Martin Singer übernimmt als alleiniger Geschäftsführer das Steuerrad.


Trotz des beachtlichen Erfolgs bleibt die isepos GmbH auch in Zukunft ein familiengeführtes Unternehmen. Nur so kann die optimale Betreuung der Kunden und die gleichbleibend hohe Qualität der Produkte garantiert werden.

Suche

News

isepos Jahresstart 2019

zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit gingen wir in die Paul Horn Arena, um unseren Tigers den...

isepos Weihnachtsfeier 2018

Die Tigers Tübingen luden ein und wir folgen dem Ruf in die Paul Horn Arena nach Tübingen zum...

isepos GmbH ist Businesspartner der Tigers Tübingen

Uns liegt die Unterstützung und Förderung von professionellem Spitzensport in der Region am...